„Wie ich die Flugangst besiegte - und sogar zum Vielflieger wurde.“

Sie sind unzufrieden mit Ihrer aktuellen Situation. Zu viel Angst vor dem Fliegen. Sei es, weil Sie einen technischen Defekt oder Absturz fürchten. Oder die Angst vor der Angst. Sie haben Angst eine Panikattacke zu bekommen, die jeder im Flugzeug mitbekommen würde. Oder Sie trauen sich nicht ins Flugzeug, weil Sie Höhen- und Platzangst haben.

Versprochen: Sie erfahren jetzt, was der richtige Weg zur Bekämpfung von Flugangst ist und welche 4 Schritte Sie zum stolzen Gewinner über Ihre Aviophobie machen. Damit Sie in Zukunft genauso entspannt wie ich Fliegen.

Inhaltsverzeichnis

Enormer Zuwachs in Deutschland: Angst vor einem Flugzeugabsturz oder Panikattacken während des Fliegens

Du bist nicht allein. In zahlreichen Studien und Befragungen wird klar, dass mehrere Millionen Menschen in Deutschland unter Flugangst leiden. Und wusstest du, dass auch große Persönlichkeiten und Stars nicht gegen die Angst vor dem Fliegen immun sind? Jennifer Aniston, Penelope Cruz, Sänger Enrique Iglesias und Woody Allen sind nur eine kleine Liste von VIPs mit Ängsten und Panik im Flugzeug.

Angst vor Flugzeugabsturz

Ein großes Problem ist die wachsende Zahl an Menschen, die unter Flugangst leiden. Das trifft nicht nur private Menschen, die mit Familie oder Freunden verreisen möchten. Auch Geschäftsreisende sind betroffen und es entsteht jährlich ein Milliardenschaden in der Wirtschaft, weil Termine platzen. Fest steht: Die Aviophobie muss behandelt werden, damit die Zahlen in Deutschland endlich wieder sinken. Falls Sie unter Flugangst leiden, ist Ihr größtes Problem: Sie lassen sich die Chance entgehen, die Welt zu bereisen. Eine Freiheit, die heute für die meisten Menschen in Ihrem Umfeld eine Selbstverständlichkeit ist. Damit Sie die vielen Urlaubsbilder mit glücklichen Reisenden auf Facebook oder Instagram nicht mehr mit gemischten Gefühlen betrachten müssen, kommt hier die Lösung.

> Schritt 1: Jetzt unseren Startratgeber gegen Flugangst 100% kostenlos erhalten

Gratis eBook: DAS ist der Fahrplan zur Flugangstfreiheit?

  • 3 Turbofragen, die Sie sich vor der Flugangst-Bekämpfung bitte unbedingt stellen sollten.
  • Der Flugangst-Fahrplan, mit dem Sie in rund 11 Tagen fit für den Erstflug gemacht werden.
  • Sie erfahren, was das 4-Ebenen-Modell ist und wie auch Sie damit Ihre Flugangst bewältigen.

PS: Wir danken unseren 7.297 Lesern - unser Ziel ist das Verteilen von 1 Mio. gratis Flugangst-Fahrplänen. Schließen Sie sich der Bewegung jetzt an. Einfach Mail-Adresse eintippen, dann können wir Ihnen den Fahrplan sofort senden.





Wie besiege und überwinde ich extreme Flugangst?

Diese Frage ist sehr komplex und es würde jetzt sämtlichen Rahmen sprengen, dies im Detail zu erklären. Aber du willst wahrscheinlich sowieso nicht alle Details zu den Prozessen in deinem Gehirn kennenlernen, sondern eigentlich nur wissen, wie du in Zukunft den Flug entspannt antreten kannst.

Die Flugangst kommt häufig in Verbindung mit generellen Ängsten vor Höhen, Platzangst, fehlendes Vertrauen in die Technik oder schlechte Erfahrungen wie eine Sicherheitslandung und Turbulenzen. Was meiner Einschätzung nach nicht hilft, sind diverse Ratgeber im Internet mit Titeln wie „10 Tipps gegen Flugangst“ oder die Behandlung mit Medikamenten. Letzteres kann funktionieren, aber es gibt auch enorme Risiken. Die ideale Lösung ist, selbst der Architekt seiner Gefühle zu werden und die Angst im Gehirn automatisch vom Unterbewusstsein regulieren zu lassen. Das ist Fehler Nummer 1, den viele bei der Flugangst Behandlung machen. Sie zeigen Flugangst Statistiken (wie wir sie auch haben ;-)), diese lässt uns jedoch höchstens zum Entschluss kommen, dass Fliegen sicher ist und wir deshalb auf jeden Fall die Aviophobie besiegen müssen.

Warum das wichtig ist: Schaue dir folgende Grafik an. Dir wird schnell deutlich, dass wir auf der Ebene des Bewusstseins nur an den oberen 10% kratzen… nicht sonderlich effektiv also.

Bewusstsein und Unterbewusstsein

„Ich möchte Ihnen meinen Dank aussprechen und Sie wissen lassen, dass das Seminar mein Leben verändert hat. Ich habe tagelang vor dem Flug Albträume gehabt und schon während des Boardings häufig starke körperliche Reaktionen wie Panikattacken bekommen. Ich habe mich der Flugangst eigentlich schon komplett unterworfen und mich damit abgefunden, doch Sie konnten mich für einen letzten Test mit Ihrer Methode überzeugen. 3 Jahre später habe ich mehr als 15 Flüge für meinen Job und privat absolviert und finde, dass jeder mit Flugangst diesen Kurs kennen muss […]“

Warum leide ich unter Flugangst? Warum ist das Fliegen so schwer für mich?

Jeder der schon mal mit Ängsten geflogen ist, wird dieses Gefühl kennen: Als du wieder festen Boden unter den Füßen gehabt hast, warst du erleichtert. Zu Fuß haben wir nämlich die Kontrolle. Wir können wegrennen, wenn wir Angst haben. Wir treffen außerdem unsere eigenen Entscheidungen und haben somit unser Schicksal selbst in der Hand. Und der Mensch liebt es mobil und flexibel zu sein. Und im Flugzeug? Dort sind wir noch deutlich mobiler, denn wir bewegen uns statt mit 8km/h mit 850km/h fort – ein Wahnsinns Unterschied. Doch wir sind nicht mehr flexibel und müssen die Steuerung aus der Hand geben, das mögen die meisten nicht. Denn wir können nicht entkommen, wenn etwas schiefgeht.

Wenn wir im Auto sitzen und auf einer Straße fahren, haben wir das Gefühl, jederzeit anhalten zu können und uns von Gefahren wegbewegen zu können. Das geht im Flugzeug nicht. Wir sind in der Luft und wahrscheinlich findest du es sowieso komisch, dass die Flugzeuge so hoch über der Erde fliegen können. Und sollte etwas schiefgehen, dann wird die Maschine wie ein Stein vom Himmel fallen, oder etwa nicht?

Wann tritt die Aviophobie auf? Das Unterbewusstsein bucht mit.

Die Flugangst tritt auf, sobald wir uns auf der Buchungsseite befinden und das Ticket kaufen. Unser Unterbewusstsein stellt sich diesen Flug dann schon bildlich vor und die Angst kann schon auf der Buchungsmaske oder im Reisebüro so stark wie im Flugzeug werden. Meistens steigt die Flugangst aber mit jeden Tag, den unsere Reise näher rückt. Deshalb sind Medikamente auch nicht die richtige Wahl… nein ganz sicher nicht!

Die Aviophobie kann in jeder Lebenslage auftreten. Egal ob Sie noch nie geflogen, Gelegenheits- oder Vielflieger sind. Die Teilnehmer des Seminars haben meistens einen dieser Gründe angegeben:

  1. Die Flugangst tritt ohne Ursache oder erkennbaren Grund auf.
  2. Platzangst, Höhenangst und ähnliche Probleme führen zur Angst vor dem Fliegen.
  3. Es gab ein bestimmtes Ereignis: Turbulenzen, Notlandung oder Medienberichte über einen Absturz.
  4. Die Person ist noch nie geflogen und hat Angst vor dem ersten Flug.

Und wovor fürchten sich die Menschen genau?

  • Angst vor einem Flugzeugabsturz, der durch einen technischen Defekt oder das Versagen der Piloten ausgelöst wird.
  • Die Furcht vor sich selbst: Menschen haben häufig Angst, Panikattacken zu erleiden und diese nicht kontrollieren zu können.
  • Die Person ist noch nie geflogen und hat Angst vor dem ersten Flug.

Wenn die Angst vor dem Fliegen keine erkennbare Ursache hat

Die erste Gruppe kann sich die Flugangst nicht erklären. Obwohl sie schon des Öfteren ein Flugzeug betreten haben, tritt auf einmal eine Phobie vor dem Betreten einer Maschine auf. Meiner Erfahrung nach gibt es meistens einen oder mehrere verdeckte Auslöser: Depressionen, seelischer Stress, stark veränderte Lebensumstände, Nachrichten über Flugzeugabstürze / generell negative Berichterstattungen, usw. Sie fühlen sich unwohl und auf einmal müssen Sie sich zum Einsteigen überwinden und sehen die Flugreise nicht mehr als Tor zur Freiheit, sondern als gefährlich an.

Die Flugangst steigt durch die Berichterstattung über Flugkatastrophen

Ich denke unsere Medien tragen einen Teil dazu bei: Machen Sie sich bewusst, dass die Medien eine sehr verzehrende Perspektive des Weltgeschehens und der Luftfahrt zeigen. Meistens geht es nämlich darum, sehr empfindliche, häufig auch schreckliche Szenen darzustellen, oftmals sehr weit von uns weg und von der ganzen Welt zusammengesucht. Eine ausgewogene oder zumindest rationale Sichtweise, würde sich für die meisten Redaktionen nicht lohnen. Es wird lediglich ein Flugzeugabsturz gezeigt. Über die hunderttausende gut gelaufenen Flüge wird logischerweise nicht berichtet. Ein gutes Beispiel war die Germanwings Katastrophe. Kurzzeitig sah es so aus, als ob das Fliegen nicht mehr sicher sei, dabei gehört die Lufthansa weiterhin zu den sichersten Airlines der Welt und genießt weiterhin sehr großes Vertrauen bei seinen Passagieren. Nachdem die Maschine von Germanwings abgestürzt ist, löst das Fliegen bei deutlich mehr Passagieren Körperreaktionen wie Unwohlsein, Furcht vor Fehlern des Piloten oder dem Kontrollverlust aus.

Wichtig: Deshalb leidest Du an Panikattacken im Flugzeug

Ängste, Platzangst, Höhenangst und Panikattacken. All diese Gefühle werden durch die Stresshormone Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin ausgelöst. Diese Hormone werden ausgeschüttet, wenn uns etwas unbekannt oder nicht geheuer ist. Unser Gehirn reagiert und sendet uns Signale, dass wir flüchten sollen. Dies lässt sich aber verhindern, wenn ein Teil im Gehirn in der Lage ist, unser Handeln der Situation anzupassen, um ein möglichst optimales Verhalten zu erzeugen. Diese „Exekutive Funktionen“ können die Flugangst als irrelevant einstufen und unseren Körper dazu bringen, keine weiteren Stresshormone auszuschütten. So werden wir also zum Architekt unserer Gefühle. Im Alltag nimmt uns das EF System ständig die Last der Angst ab, andernfalls würden wir hinter jeder Ecke eine Gefahr sehen. Angenommen es gibt Menschen mit einem sehr schwach ausgeprägten Teil der Exekutive Funktionen. Diese Menschen fürchten sich sehr schnell, sobald etwas nicht Routine ist. Und eine Situation, die Ängste auslöst plus die Gedanken, dieser Situation nicht schnell genug entkommen zu können führt zu Panikattacken. Hier schließt sich der Kreis wieder. Das Flugzeug ist der ideale Nährboden für Panikattacken, wenn die EF zu schwach ausgeprägt sind.

Aktuell im Trend

Flugangst Test

Flugangst Test: Habe ich Flugangst?

Flugangst äußert sich in mehreren Varianten und Situationen. Machen Sie den Test und lernen über sich.

Medikamente gegen Flugangst?

Medikamente gegen Flugangst: Der komplette Ratgeber (2018 Updated!)

Können wir mit Medikamenten die Angst vor dem Fliegen betäuben? Welche Mittel helfen und wer verschreibt sie?

Casual Dating

Flugangst Online-Seminar

Das Überwinden starker Panik im Flugzeug ist machbar. Meine Tipps gegen die Phobie.


Seminare, Entspannungsübungen und Medikamente

Medikamente gegen Flugangst sind meiner Meinung nach die schlechteste Lösung. Ich verzichte möglichst in allen Situationen im Leben auf Tabletten, Arzneimittel oder andere Substanzen. Tabletten wie Tavor (Lorazepam) und Valium (Diazepam) können Panikattacken und Angstzustände für einige Stunden lindern, also für die Dauer des Fluges. Mir brachten die Medikamente nichts, denn ich hatte bereits Wochen vor dem Abflug große Flugangst und stark verminderte Freude. Homöopathische Beruhigungsmittel brachten mir absolut gar nichts.

Seminare gegen Flugangst halte ich grundsätzlich für eine gute Idee. Was mich abschreckt, sind die verdammt hohen Preise. Nicht jeder kann oder möchte so viel Geld ausgeben und trotzdem entspannt in den Flieger steigen können. Für mich stand also fest: Du musst kämpfen und selbst Wege finden. Bei der Aviophobie handelt es sich nicht um eine schwere Krankheit. Es ist eine ganz normale Angst vor dem Ungewissen und lässt sich im Gegensatz zu anderen psychischen Problemen gut lösen.

Ihre Horrorgedanken und Ängste sind unbegründet

Bevor wir etwas bekämpfen, sollten wir uns ein genaues Bild machen. Haben Sie typische Symptome? Wie stark sind Ihre Ängst, Panikattacken und vor welchen Situationen fürchten Sie sich vorm oder während des Fluges wirklich? Beginnen Sie mit dem Flugangst Test und gehen Sie erst danach zu den Übungen über.

Das Überwinden unserer Flugangst schaffen wir nicht nur durch einfache Entspannungsübungen. Das Fliegen ist extrem sicher und die Wahrscheinlichkeit eines Absturzes ist so minimal, dass wir uns darüber eigentlich gar keine Gedanken machen sollten. Unser Gehirn ist aber nicht rational.

Wissen über das Fliegen, Technik und Maschine

Um die Symptome zu lindern, ist Know-How rund um das Thema Flugzeug sehr wichtig. Wenn Sie wissen, welche Geräusche am Bord wann auftreten, dass ein Flugzeug nicht einfach vom Himmel fällt und Turbulenzen für das Flugzeug nicht gefährlich sind, wird sich Ihr Leiden bereits verringern. Im Seminar erfahren Sie alle relevanten Vorgänge zum Boarding, Flugablauf, Sicherheit und vieles mehr. Um die Phobie erfolgreich zu bekämpfen gibt es jedoch noch eine weitere wichtige Säule.

Progressive Muskelentspannung bei Flugangst

Diese Entspannungsübung wurde durch Edmund Jacobson begründet. Ich bin selbst kein Psychologe, wendete in meiner Zeit der extremen Aviophobie die progressive Muskelentspannung jedoch an. Die Technik ist einfach zu erlernen. Für mich hat sich diese Technik zum Besiegen meiner Angst vorm Fliegen als sehr gut herausgestellt. Ein Psychologe setzt diese Methode bei der Verhaltenstherapie ein. Ich bin jedoch nicht in Behandlung wegen anderer psychischen Krankheiten, so dass ich mir die Technik selbst aneignete. Ihre Angst wird nicht nach der ersten Anwendung sofort verschwunden sein. Je länger Sie die progressive Muskelentspannung durchführen, desto entspannter sollten Sie werden. Dabei ist es wichtig, die Muskeln immer nur leicht anzuspannen. Dafür dann lieber mehrere Durchgänge machen.

Fliegen ohne Angst

Wie sicher ist das Fliegen?

Schauen Sie sich die Passagierzahlen an. Ich habe mir aus den Luftverkehrsberichten die Passagiere und Unfälle gesucht und zusammengezählt. Das Risiko auszurechnen lohnt sich kaum, denn es ist wahrscheinlicher, vom Blitz getroffen zu werden oder im Lotto mit 6 Richtigen zu gewinnen.

Jahr Tote
2013 265
2014 972
2015 471
2016 159
2017 47
2018 292

(Wöchentlich aktualisiert von unserem Monitoring)

Details zu Seminaren und Unfallstatistiken von Airlines

Eine Frage an Sie: Wie ist das Verhältnis der Berichterstattung über Flugzeugunfälle im Gegensatz zu Flügen, die sicher ihr Ziel erreicht haben? Jeden Tag starten tausende Flugzeuge, monatlich sogar Millionen. Pro Jahr gibt es mehr als 40 Millionen Flüge. Wenn wir das Risiko nun ausrechnen, werden wir rein statistisch sehen, dass unsere Luftfahrt extrem sicher ist.

Die Liebe zum Fliegen

Bildrechte:
Medizin Icon entworfen durch Freepik.com

Ja, schickt mir das gratis eBook:


*Der Flugangst-Fahrplan ist gratis, aber exklusiv für unsere E-Mail Leser verfügbar. Beim Eintragen melden Sie sich als E-Mail Leser an. Kein Spam. Austragung jederzeit möglich.