Flugangst Therapie: Deshalb ist ein Psychologe mit der kognitiven Verhaltenstherapie nicht die richtige Therapieform

Einige Teilnehmer aus meinem Flugangst-Seminar haben mir davon erzählt, beim Psychologen eine kognitive Verhaltenstherapie gemacht zu haben. Bei vielen anderen Patienten, führte die Psychotherapie aber nicht zur Flugangstfreiheit. Ich habe mich natürlich gefragt, warum die Erfolgsquote so viel geringer als bei meiner Methode ist. Diese Seite hilft Ihnen dabei zu verstehen, wie eine effektive Therapie bei starker Flugangst auszusehen hat.

Nun bin ich kein ausgebildeter Psychologe, jedoch habe ich mir genau angesehen, wie die Therapie bei diesen Menschen aussah. Es wird versucht, die negativen Gedanken und Gefühle durch positive zu ersetzen. Falls es gelingt, würden keine Stresshormone mehr ausgeschüttet werden.

Warum die Therapie bei extremer Flugangst versagt

Das Fliegen ist für uns keine gewöhnliche Situation. Wir müssen dauernd mit neuen Bewegungen, Geräuschen und sogar Gerüchen umgehen. Meistens kommen unterschiedliche Faktoren zusammen. Beim Start hören wir viele unterschiedliche und unbekannte Geräusche gleichzeitig, außerdem werden wir fest in unseren Sitz gedrückt. Spätestens jetzt kommt die Flugangst mit großer Wucht zurück. Bei Turbulenzen kann es ungemütlich werden und keine Bewegung ist wie die andere.

Die Angst vor dem Unbekannten, sowie die Gefühle in der Luft zu sein, keine Kontrolle zu haben und nicht fliehen zu können lösen die bekannten Panikattacken aus. Die kognitive Verhaltenstherapie kann die Triggerpunkte nicht behandeln, das liegt daran, dass die wenigsten Psychologen diese Ursachen überhaupt kennen, geschweige denn Ahnung über die Flugtechnik haben.

Die kognitive Verhaltenstherapie schlägt also in Situationen fehl, bei denen der Teilnehmer sie am dringendsten benötigt.

Bezahlen Krankenkassen die Therapie bei Flugangst?

Bei psychischen Erkrankungen werden die Kosten teilweise von Krankenkassen bezahlt. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkassen zum Ablauf. Normalerweise wird erst eine Sprechstunde vereinbart, bei dem der Psychologe Ihre Situation einschätzt. Danach beginnt die psychotherapeutische Behandlung.

Tipps bei starker Flugangst

Ihre Horrorgedanken und Ängste sind unbegründet

Bevor wir etwas bekämpfen, sollten wir uns ein genaues Bild machen. Haben Sie typische Symptome? Wie stark sind Ihre Ängst, Panikattacken und vor welchen Situationen fürchten Sie sich vorm oder während des Fluges wirklich? Beginnen Sie mit dem Flugangst Test und gehen Sie erst danach zu den Übungen über.

Das Überwinden unserer Flugangst schaffen wir nicht nur durch einfache Entspannungsübungen. Das Fliegen ist extrem sicher und die Wahrscheinlichkeit eines Absturzes ist so minimal, dass wir uns darüber eigentlich gar keine Gedanken machen sollten. Unser Gehirn ist aber nicht rational.

Das sagen Andere ...





4.5/5 Sterne von 2 Lesern.

Ja, schickt mir das gratis eBook:


*Der Flugangst-Fahrplan ist gratis, aber exklusiv für unsere E-Mail Leser verfügbar. Beim Eintragen melden Sie sich als E-Mail Leser an. Kein Spam. Austragung jederzeit möglich.